0%
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Konfrontation mit tierschutzrelevanten Sachverhalten im Berufsalltag

Im Rahmen einer Promotion am Fachbereich Veterinärmedizin an der Professur für Tierschutz der JLU Gießen wird die Eignung der aktuellen nationalen Tierschutzgesetzgebung für die Umsetzung des Tierschutzes untersucht. Die Arbeit konzentriert sich dabei auf die Haltung von Haustieren (Heimtiere und landwirtschaftlich genutzte Tiere).  Von besonderem Interesse ist, neben der inhaltlichen Ausgestaltung der Tierschutzgesetzgebung, der Einfluss unbestimmter Rechtsbegriffe auf einen möglichen Konkretisierungsbedarf. Des Weiteren wird die Reaktion praktizierender Tierärztinnen und Tierärzte auf Tierschutzverstöße im Berufsalltag erforscht und ihre Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Veterinärämtern erhoben.  Ermittelt werden soll, ob und in welchem Umfang praktizierende Kolleginnen und Kollegen zu einer Verbesserung des Tierschutzvollzuges beitragen können.  

Der Fragebogen ist in fünf Themenkomplexe gegliedert. 

1 Demographische Angaben

2 Angaben zu Ihrer kurativen Tätigkeit

3 Konfrontation mit tierschutzrelevanten Sachverhalten im Berufsalltag

4 Zusammenarbeit mit dem Veterinäramt 

5 Offener Teil

Am Ende der Befragung gibt es im offenen Teil die Möglichkeit Anmerkungen zu machen.

Dies ist eine anonyme Umfrage.

In den Umfrageantworten werden keine persönlichen Informationen über Sie gespeichert, es sei denn, in einer Frage wird explizit danach gefragt.

Wenn Sie für diese Umfrage einen Zugangsschlüssel benutzt haben, so können Sie sicher sein, dass der Zugangsschlüssel nicht zusammen mit den Daten abgespeichert wurde. Er wird in einer getrennten Datenbank aufbewahrt und nur aktualisiert, um zu speichern, ob Sie diese Umfrage abgeschlossen haben oder nicht. Es gibt keinen Weg, die Zugangsschlüssel mit den Umfrageergebnissen zusammenzuführen.

Impressum / Legal Notice